Corona: 3G-Regel, OP-Masken und die neue Krankenhausampel

Seit 2. September 2021 gelten neue Corona-Regeln. Im Freien ist das Tragen von Masken bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr nötig. In Innenbereichen genügt die OP-Maske. Die 3G-Regel gilt für viele Bereiche.

Corona-Grafik ab 1. September 2021

 

Von  02. September 2021 bis einschließlich 01. Oktober 2021 gelten folgende neue Regeln. Hier die wichtigsten Eckpunkte der 14. BayIfSMV:

 

Die 7-Tage-Infektionsinzidenz als das bisher dominierende Kriterium in der Pandemiebekämpfung wird abgelöst. An deren Stelle tritt eine neue Krankenhausampel als Indikator für die Belastung des Gesundheitssystems.

 

Nachdem im Landkreis München der Inzidenzwert von 35 derzeit überschritten wird, haben nur Geimpfte, Genesene oder aktuell Getestete Zugang zu folgenden Einrichtungen:

- öffentliche und private Einrichtungen
- Veranstaltungen
- Sportstätten
- Fitnessstudios
- Kultur, Theater, Kinos, Museen, Gedenkstätten
- Gastronomie
- Körpernahe Dienstleistungen (Friseure, Kosmetik etc.)
- Beherbergung
- Hochschulen
- Krankenhäuser
- Bibliotheken und Archive
- außerschulische Bildungsangebote wie Musikschulen und die Erwachsenenbildung,

- Alten- und Pflegeheime

außerdem Freizeiteinrichtungen einschließlich Bäder, Thermen, Saunen, Seilbahnen und Ausflugsschiffe, Spielbanken, den touristischen Reisebusverkehr und ähnliches. 

Volksfeste („öffentliche Festivitäten“) bleiben untersagt.

 

Ausgenommen vom 3G-Grundsatz sind Privaträume, Handel, der ÖPNV, Veranstaltungen ausschließlich unter freiem Himmel bis 1.000 Personen, Gottesdienste sowie Versammlungen im Sinne von Art. 8 Grundgesetz. Für Schule und Kita gelten die bereits bekannten Sonderregelungen.

 

OP-Maske genügt

Die FFP2-Maskenpflicht entfällt, dafür wird die medizinische Maske („OP-Maske“) der neue Maskenstandard Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen entfallen ersatzlos.

 

Die bisherigen Personenobergrenzen für private und öffentliche Veranstaltungen entfallen, Sonderregelungen gelten erst für Veranstaltungen ab 5000 Personen. Infektionsschutzkonzepte sind weiterhin erforderlich.

 

Es ist geplant, Clubs und Diskotheken mit Blick auf Reiserückkehrer aus den Ferien mit einem zeitlichen Sicherheitsabstand erst ab Anfang Oktober wieder zu öffnen. Der Zugang soll dann nur für Geimpfte und Genesene sowie für Getestete mit PCR-Test möglich sein.

drucken nach oben